Pfahleintreibmaschine

ZAT/01

Ein Pfahl, in der Maschinenkammer eingesetzt, wird durch den Hammerfall über eine Unterlegscheibe so eingetrieben, damit es zu keiner Pfahlbeschädigung kommt. Anheben des Hammers der Eintreibmaschine, Arretierung sowie Start wird mechanisch gesteuert. Der Hammerhebemechanismus wird mittels eines Traktorhydraulikkreises angetrieben (Anheben + Herabsenken mittels Tauchkolben).

Die Eintreibmaschine ist mit einer Längs- und Querneigung, mit Hilfe von hydraulischen doppelwirkenden Zylindern, die mittels Schnellkupplungen an den Traktorhydraulikkreis angeschlossen sind, ausgestattet. Maschinenaufstellung mittels  Wasserwaagen. Pfahleintreiben befindet sich in der Traktorachse.

Medien

Abbildungen

Video

Technische Parameter

Länge:1,2 m
Breite:1,5 m
Höhe:4,1 m
Gewicht:650 kg
Max. Pfahllänge:3 m
Max. Pfahldurchmesser:0,2 m
Min. Pfahllänge nach Eintreiben:0,5 m
Hammergewicht:270 kg
Traktorleistung ab:60HP
Antrieb:mittels Traktorhydraulik
Aufhängung Kategorie:II - laut Kundenfestlegung
Steuerung:manuell mittels Hydraulikverteiler

Zubehör

DURCHSCHLAGSPITZE

Durchschlagstahlspitze dient zum Durchschlagen von Steingrund, damit es zu keiner Pfahlbeschädigung kommt. Länge 1m, Durchmesser 80mm.

ohne MWSt
200,- EUR

PRODUKTLISTE

Produktdatenblatt im PDF-Format herunterladen:


Sind Sie interessiert an
unseren Neuigkeiten?

Telefon

Maschinenverkauf und -kundendienst:
+420 608 968 447
Federherstellung:
+420 608 214 971
Verkaufsstelle für Zubehör:
+420 571 619 321